14.04.2013 GC : Sion - GC Fanclub March

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

14.04.2013 GC : Sion

Aktivitäten > Matchbesuche

Bericht und Rangliste Quiz zum Matchbesuch GC-Sion, Sonntag, 14. April 2013

Die Märchler GC-Fans im Campus

(az.18.4.13)  Für diesen Ausflug hatte die Führungscrew des GC-Fanclub March ein Doppelprogramm bereit.
Und dieses wurde für die 41 Teilnehmer zu einem tollen Erlebnis. Der erste Teil galt der Besichtigung des GC-Campus in Niederhasli. Adrian Fetscherin, seines Zeichens Kommunikationschef des Grasshopper Clubs, empfing uns vor dem Sportgebäude. In äusserst sympathischer Art stellte er die grosszügige Trainingsanlage vor. Gab uns einen Überblick über den ganzen Sport- und Trainingsbetrieb auf der Anlage, wie aber auch über den ganzen Betrieb eines Profifussballvereins. Im anschliessenden Rundgang bekamen wir Einsicht in die diversen Arbeits-, Pflege-, Ruheräume des Profiteams wie auch des Nachwuchses. Es gab Einiges zu erfahren und zu bewundern. Viele Fotos aus glorreichen GC-Zeiten erfreuten die Älteren, während die Jungmannschaft natürlich dem Aktuellen mehr Interesse abgewinnen konnte. Die interessanten Informationen durch Herrn Fetscherin wurden ergänzt durch Fachpersonal wie dem Physio, dem Materialwart, dem Haus- und Platzwart und gar das „Waschprogramm“ wurde durch eine Fachkraft zusätzlich kompetent erklärt. Auch der Materialbus für das Nachmittagsspiel (wie üblich gefüllt für die Heimspiele) löste im Materialumfang einiges Erstaunen aus. Unter Applaus huschten zufällig noch Stéphane Grichting, Milan Vilotic und schliesslich auch noch Trainer Uli Forte durch die Märchler Fangruppe. Eine besondere Freude, auch wenn sie selbstverständlich bereits auf die Nachmittagsaufgabe fixiert waren und somit keine Zeit für Autogramme hatten. Autogrammkarten von den „Lieblingen“ lagen aber zur Genüge bereit. Fanclub-Präsident Dany Zbinden dankte am Schluss des spannenden Rundgangs Adrian Fetscherin für die interessanten Details vom Camp und um die Mannschaft. Als Andenken überreichte er ihm einen „Märchler-GC-Schal“. Und als er diesen gleich überstreifte, war ihm der dankbare Applaus für die informative Führung sicher.
Ernüchterung am Nachmittag
Im Anschluss ging es zum gemeinsamen Mittagessen ins Campus-Restaurant, wo wir ebenfalls äusserst freundlich und gut bedient wurden. Noch einmal wurde das Gesehene lebhaft diskutiert, die Umgebung besichtigt (es war stets Spielbetrieb auf den Plätzen), um sich dann langsam zu unserem Mächler-Bus und zum Transfer in Richtung Stadion Letzigrund (der Hardturm wäre uns lieber gewesen) zu begeben. Das Spiel gegen Sion riss dann aber leider niemand von den Sitzen. Wohl gelang unserem GC der Führungstreffer gegen das oberdefensive Sion. Leider konnte der verdiente aber zu knappe Vorsprung nicht über die Zeit gebracht werden, sodass die Walliser Gäste doch noch zu ihrem angestrebten Punkt kamen. Und es hätte für uns noch schlimmer enden können, hätten wir nicht einen ausgezeichneten Bürki im Tor gehabt.
Abschliessend geht hier ein herzlicher Dank an unser Führungsduo Günther Gartenmann und Dany Zbinden. Sie haben uns  GC-Fans wieder ein schönes Erlebnis ermöglicht.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü